Seifenkisten testen den neuen WM-Asphalt

Morgen geben Motorlose wieder "Gas". 76 heiße Vehikel fahren auf dem Sachsenring um Punkte im Mitteldeutschland-Cup.

Oberlungwitz.

Ein großer Tag für die Seifenkisten-Piloten. Morgen sind die motorlosen Renner die ersten, die den brandneuen Asphaltbelag der Weltmeisterschafts-Rennstrecke auf dem Sachsenring testen dürfen. 76 Piloten haben sich für den Saisonauftakt der Rennserie angekündigt.

Mit dabei natürlich die Fahrer aus der Region, die nicht zum ersten Mal über den Sachsenring rollen. Auf einer rund 500 Meter langen Strecke zwischen Nordkurve und Sachsenkurve geht es mit Karacho ins Tal. Bei 13 Prozent Gefälle nehmen die Seifenkisten ordentlich Fahrt auf. Deshalb können die Veranstalter hier auch auf eine Startrampe verzichten. Aus Sicherheitsgründen wird noch eine Schikane eingebaut. Da wird es vor allem bei den Speed-Piloten darauf ankommen, wie sie die hinter sich bringen. Im vorigen Jahr gab es dabei einige spektakuläre Einschläge in den Strohballen.


Gefahren wird um Punkte in neun Kategorien. Drei Einsitzerklassen Speed fahren in den Altersklassen ab 10, 14 und 18 Jahren. Es gibt außerdem Sidecar (Seitenwagen), Doppelsitzer Speed und Carrioli. Außerdem stehen Gleichmäßigkeitsfahrten an. Bei den Einsitzern fahren zwei Klassen (6 bis 13, ab 14 Jahre), ebenso die Mehrsitzer.

Dass es bei den Seifenkisten nicht ganz so ernst zugeht, belegen die Namen der Flitzer. Das sorgen Whitesnake, Rakete, Roter Blitz, Grüne Mamba oder Mumpel schon für fröhliche Gesichter. Aber auch die Clubnamen stehen denen in nichts nach. Da reisen die Road-Runners, die Piraten, die Erfurter Blitze und das Flitzekisten-Team an. Teilnehmer kommen auch aus Mlada Boleslaw im benachbarten Tschechien.

Übrigens: Auch für Seifenkistenpiloten gilt Alkohol- und Drogenverbot wie im Straßenverkehr.

Zeitplan: 10 Uhr Training, 11 Uhr 1. Wertungslauf. 13 Uhr weitere Läufe, 17.30 Uhr Siegerehrung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...