"Seit Jahren reden wir über Radwege"

Wahlen 2019: Der Ortsvorsteher von Wüstenbrand fordert längeren Radweg durch Hohenstein-Ernstthal

Wüstenbrand.

Dietmar Röder ist Ortsvorsteher von Wüstenbrand und Stadtrat in Hohenstein-Ernstthal. Bei den kommenden Kommunalwahlen tritt er für gleich drei Ämter an. Lukas Fischer hat mit ihm über seine Pläne gesprochen.

Freie Presse: Herr Röder, Sie treten für den Ortschaftsrat, den Stadtrat und den Kreistag an. Ist das nicht etwas viel?


Dietmar Röder: Ich bin ja kein Neuling in der Lokalpolitik. Schon 1989 saß ich in Wüstenbrand mit am Runden Tisch. Ich bringe also viel Erfahrung mit. Außerdem habe ich jetzt im Ruhestand genügend Zeit dafür. Ich will ja schließlich etwas bewegen.

Und um was geht es Ihnen da?

Wir reden seit zehn Jahren über das Thema Radwege. Beim Landkreis geht da leider nichts voran. Im Haushalt von Hohenstein-Ernstthal steht dafür mittlerweile sogar Geld zur Verfügung. Und trotzdem geht es derzeit nicht über Wünsche hinaus. Es kommen immer wieder neue Probleme dazwischen, die das Projekt ausbremsen.

Welche Probleme sind das?

Zum einen geht es um Grundstücksfragen. Zum anderen brauchen wir ein Umweltgutachten für den Weg zwischen Wüstenbrand und Oberlungwitz. Das allein verzögert den ganzen Prozess um mindestens ein Jahr.

Und wie sieht es direkt in Hohenstein-Ernstthal aus?

Da wünsche ich mir eine Weiterführung des Radweges an der Goldbachstraße. Am besten über die Antonstraße und am Gensch entlang bis zur Feldstraße. Dann hätten wir eine gute Ost-West-Verbindung durch Hohenstein-Ernstthal, ohne dass da sehr große Steigungen zu bewältigen sind.

Aktuell sind Sie auch Ortsvorsteher. Soll das nach der Wahl so bleiben?

Jetzt stehen erst einmal diese Wahlen an. Erst danach, wenn der neue Ortschaftsrat sich konstituiert hat, ist die Wahl zum Ortsvorsteher ein Thema. Bis dahin bitte ich dazu noch um Bedenkzeit.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...