Seniorin erklärt Senioren den PC

Im Jahr 2001 nutzten nur 37 Prozent der Deutschen das Internet. Bis Ende 2017 stieg nach Angaben des Internet-Portals Statista die Zahl der Internet-User auf 81 Prozent. Das heißt: Jeder Fünfte verzichtet immer noch auf den PC. "Kaum zu glauben", sagt Anne-Rose Illing. Die Ruheständlerin aus Heinrichsort treibt dieser Fakt immer noch um. Viele Jahre hat sie Rentner und Anfänger an den Umgang mit dem PC herangeführt. Ihre Kurse sind einfach deshalb beliebt, weil sich die ehemalige EDV-Pädagogin viel Zeit für ihre mitunter recht ahnungslosen Schützlinge nimmt.

Eigentlich wollte sie längst aufhören. "Es rufen immer wieder Leute bei mir an und fragen, ob ich nicht doch wieder einen Kurs anbiete. Keine Ahnung, wie die mich gefunden haben ohne Internet", sagt Anne-Rose Illing und muss selbst lachen. "Ich habe mich nun durchgerungen und lege noch mal los."

Vom 17. September bis 2. Oktober, jeweils montags bis donnerstags von 9.30 bis 11 Uhr, macht sie Senioren wieder fit am PC. Der Kurs geht im Jugendhaus "Off is", Schillerstraße 9 in Hohenstein-Ernstthal über die Bühne. Bei dem Grundkurs geht es wieder um das Betriebssystem Windows 10 und die Textverarbeitung, also Löschen, Speichern, Umbenennen, Anlegen von Ordnern, die Verwaltung von Fotos sowie den Aufbau und die Funktionen des Windows-Explorers. Bereits vom 11. bis 14. September bietet Anne-Rose Illing einen Kurs zum Gestalten von Fotobüchern an. (hpk)

Nähere Infos zu den Seniorenkursen gibt es unter der Ruf 037204 83844 und 0152 08812402.

0Kommentare Kommentar schreiben