Siebenmal gezündelt

Zwickau.

Nachdem er am Dienstagmorgen sieben Mülltonnen in Zwickau abgefackelt hatte, ist ein 37-Jähriger von der Polizei festgenommen worden. Den Beamten zufolge, hatten zwischen 6.30 und 6.50 Uhr sieben für die Müllabfuhr bereitgestellte Tonnen an der Bosestraße, der Kreisigstraße sowie am Römer- und Georgenplatz gebrannt. Ein Zeuge hatte den mutmaßlichen Brandstifter beobachtet und der Polizei eine Personenbeschreibung gegeben. Anhand dieser konnten Beamte des Zwickauer Reviers den 37-jährigen Mann wenig später in der Innenstadt ausfindig machen und festnehmen. Zudem stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen einer Eigentumsstraftat vorliegt. Er wurde in die JVA gebracht. Insgesamt entstand bei den Bränden 700 Euro Schaden. Das Motiv ist bislang unklar. (mikm)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.