Stadtratssitzung wird stark gekürzt

Lichtenstein.

Wegen der aktuellen Coronalage werden auf der Sitzung des Lichtensteiner Stadtrates am Montag nur die drängendsten Punkte behandelt. Das teilte Bürgermeister Thomas Nordheim (Freie Wähler) am Mittwoch mit. Von der ursprünglichen Tagesordnung bleiben die Abstimmung über Änderung der Straßenreinigung- und Winterdienstsatzung, der Verkauf einer Gewerbeeinheit Am Mühlgraben 3, die Stundung von Forderungen, die Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens für die Ortsfeuerwehr Heinrichsort sowie die Änderung der Geschäftsordnung der Städtische Wohnungsgesellschaft. Alle den Haushalt betreffende Punkte werden auf nächstes Jahr verlegt. Die Sitzung beginnt 18 Uhr im Neuen Rathaus. Das Tragen einer Mund-und Nasenbedeckung ist für Räte und Besucher Pflicht. (akli)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.