Start für Tetzner-Schau

Rund 100 Besucher waren am Freitag in Gersdorf im Vereinssaal der Hessenmühle zu Gast. Hier wurde die neue Ausstellung "Heinz Tetzner - Frühe Werke" eröffnet. "Man sieht die Einflüsse seiner Lehrer, aber er hat von Anfang an seinen eigenen Stil gehabt", sagte Monika Zscheppankin ihrer Laudatio. Im Vergleich zu späteren Bildern mit meist kräftigem Farbauftrag waren die Anfangswerke noch zurückhaltender. Doch Menschen waren schon immer das liebste Motiv des Gersdorfer Ehrenbürgers (1920 bis 2007), der auch Träger des Bundesverdienstkreuzes war. Diese Wertschätzung gab es früher für Tetzner nicht. "Er hat sich nie verbogen und wurde nicht gefördert", sagte Zscheppank. Die frühen Werke Heinz Tetzners, die so manchen der anwesenden Stammbesucher der Ausstellungen in der Hessenmühle überraschten, werden bis zum 16. Juni gezeigt. Zu sehen ist die Schau am 10., 17. und 31. März sowie ab Mai jeden Sonntag jeweils von 13.30 bis 18 Uhr. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...