Stinkender Bach: Verfahren eingeleitet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
St. Egidien.

Seit vielen Jahren gibt es Beschwerden über Gestank und bräunliche Verfärbungen im Kuhschnappelbach in St. Egidien. Wie Bürgermeister Uwe Redlich in der jüngsten Gemeinderatssitzung erklärte, habe der Landkreis Zwickau ein "wasserrechtliches Verfahren" gegen eine Eigentümergesellschaft eröffnet, auf deren Grundstück sich ein Regenrückhaltebecken in bedenklichem Zustand befindet. Bislang ungeklärt sei, ob eine bestimmte optisch verdächtige Einleitung an anderer Stelle für Gestank und mögliche Verschmutzung infrage kommt. Gemeinderat Uwe Wienhold (Linke) hatte das Thema angesprochen. Als betroffener Anwohner des Kuhschnappelbaches berichtet er seit Jahren über das Verschwinden der Fische und Kleintiere im Gewässer. (akli)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.