Strafe wegen Kindesmissbrauchs

Hohenstein-Ernstthal.

Das Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal hat am Dienstag einen 37-jährigen Mann wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes verurteilt. Im Sommer 2018 soll er einem damals sechsjährigen Mädchen in die Hose gefasst haben. Zwischen den beiden habe sich zuvor eine "intensive Freundschaft" entwickelt, so der Mann vor Gericht. Die Zuneigung des Mädchens habe er "fehlinterpretiert". Der gelernte Einzelhandelskaufmann war geständig. Außerdem befindet er sich in psychiatrischer Behandlung. Er habe dem Mädchen 12.000 Euro Schmerzensgeld angeboten. Das Gericht erkannte mildernde Umstände an, auch weil der Täter nicht vorbestraft ist. Die Strafe: neun Monate auf Bewährung und die Zahlung von 4000 Euro an den Verein Opferhilfe Sachen. (akli)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.