Trio zeigt sich spielfreudig

Das Rathauskonzert am Mittwochabend in Hohenstein-Ernstthal bot den reichlich 60 Besuchern mehr als nur Musik. Denn "Ein Trio wider Willen", das von Isabelle Engelmann (Klavier), Sarah Piorkowsky (Violine) und Gabriella Strümpel (Cello) gebildet wurde, überzeugte nicht nur mit den Instrumenten, sondern auch mit Talent für schauspielerische Unterhaltung. Die drei Damen, die zunächst nicht den Eindruck vermittelten, dass sie gern zusammen musizieren, fanden schnell zusammen. Aus verschiednen Melodien und einem gewissen Eigensinn bei deren Umsetzung entstanden überraschende Klangerlebnisse mit Aha-Effekt. Die Besucher erlebten einen kurzweiligen Abend, an dem die Musikerinnen, die deutschlandweit unterwegs sind, auch spontan in Kostüme schlüpften. So wurde die Zeit Mozarts lebendig gemacht, wofür es wie für die anderen Stücke reichlich Applaus gab. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...