Ukrainer übernimmt den Taktstock

Jugendblasorchester läutet Jahrmarkt musikalisch ein

Hohenstein-Ernstthal.

Mit Pauken und Trompeten startet am Sonnabend der Hohenstein-Ernstthaler Jahrmarkt. Das Jugendblasorchester (JBO) der Karl-May-Stadt gibt 13.30 Uhr den musikalischen Startschuss für zwei Tage Unterhaltung, Markttreiben, Gaudi, Musik und kulinarische Genüsse. Das Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal präsentiert sich dabei unter einem neuen Künstlerischen Leiter. Der in Tschernigiw (Ukraine) geborene Vladyslav Vorobel (Foto) studierte an der Musikfachhochschule in Ternopil, dann Kontrabass an der Tschaikowski-Akademie in Kiew und der Folkwang Universität der Künste in Essen, wo er seinen Bachelor bestand. Es folgten die Studiengänge Klavier und Dirigat an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Jetzt hat der 31-Jährige den Taktstock vom bisherigen Leiter Sören Hofmann übernommen. "Sören Hofmann hat nicht nur die Leitung unseres Orchesters, sondern weiterer Klangkörper abgegeben, um sich beruflich neu zu orientieren", sagt der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Daniel Richter. Krönender Abschluss für den scheidenden Dirigenten: Bei den Wertungsspielen zum Bundesmusikfest und zur Saxoniade hatte er das JBO jeweils zum Prädikat "Ausgezeichnet" geführt.

Zur Eröffnung des Jahrmarkts bringt das Orchester unter neuer Leitung Ausschnitte aus früheren und aktuellen Konzertprogrammen zu Gehör. "Das werden facettenreiche musikalische Grüße an die Karl-May-Geburtsstadt sein. Die Besucher dürfen gespannt sein", verspricht Daniel Richter. (hpk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...