Unbelehrbarer macht das Dutzend voll

Zum zwölften Mal saß ein Mann aus Limbach-Oberfrohna vor Gericht. Immer wieder ist er unter Alkohol oder ohne Fahrerlaubnis gefahren.

Hohenstein-Ernstthal.

Dass er keinen Führerschein besaß, darüber dachte der Mann aus dem Landkreis Zwickau nur kurz nach. Er wollte am 26. Februar gegen 19.30 Uhr vor seiner Wohnung angeblich nur Platz machen für ein Containerfahrzeug. Deshalb nahm er den Schlüssel und fuhr den Daimler auf die Straße. Als er ausstieg, standen die Polizeibeamten aber schon hinter ihm. Pech für den Angeklagten: Er hatte 1,2 Promille Atemalkohol intus. Einen Führerschein besaß er schon lange nicht mehr.

Nicht zum ersten Mal wurde er angetrunken am Steuer erwischt. Elf Vorstrafen hat der Mann seit 1994 gesammelt, die meisten wegen vorsätzlicher Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Gerichte ahndeten es jedes Mal mit Geld- oder kurzen Haftstrafen. Zuletzt bekam er im Frühjahr 2018 wegen Fahrens ohne Führerschein drei Monate aufgebrummt inklusive ein Jahr Führerscheinsperre. Darf man dem Angeklagten glauben, dann hat er seitdem über einiges nachgedacht. Das Objekt der Begierde, der Daimler, ist inzwischen verkauft. "Damit ich gar nicht erst wieder in Versuchung komme. Ich habe begriffen, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Ich muss doch meinem Sohn ein Vorbild sein", sagt er. Er habe sich fest genommen, den Führerschein wieder zu erlangen. Da wird er allerdings um eine Medizinisch Psychologische Untersuchung (MPU) - landläufig Idiotentest- nicht herumkommen, versicherte ihm Richter Manfred Weber. Er bezog im Urteil die Strafe vom Frühjahr mit ein und verhängte gegen den Mann eine Haftstrafe von sieben Monaten, die für zweieinhalb Jahre zur Bewährung ausgesetzt wird. Außerdem darf die Behörde dem Angeklagten vor Ablauf von 15Monaten keine Fahrerlaubnis erteilen. Zweimal soll er zudem mit einem Suchtberater sprechen. "Dass Sie ein kleines Alkoholproblem haben, ist ja offensichtlich", so Weber.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...