Verkehrsplan - Nur zwei Straßen berücksichtigt

Hohenstein-E./Lichtenstein.

Der Freistaat feilt derzeit am Landesverkehrsplan für den Zeitraum bis 2030. Wie der Entwurf verrät, sind nur zwei Projekte im Altkreis Hohenstein-Ernstthal berücksichtigt. Das ist zum einen die Verlegung der Staatsstraße 242 um den Ortsteil Wüstenbrand, und zum anderen ein 300 Meter langer Abschnitt der B180 in Oberlungwitz. "Mehr finden Sie in unserem Raum nicht." Das stellte der Lichtensteiner Bürgermeister Thomas Nordheim (Freie Wähler) im Technischen Ausschuss in dieser Woche fest. Der Landesverkehrsplan war dort Thema, weil die Kommunen bis Ende April Anmerkungen zum Entwurf einreichen können. Genau das schlug Nordheim vor: Der Freistaat solle dringend den Ausbau der S 255 planen. Das ist der Autobahnzubringer, der von Lichtenstein durch Heinrichsort zur A 72 führt. Alle Räte stimmten dafür. (ulab)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...