Verletzter Storch frisst nur wenig

Hirschfeld.

Der verletzte Storch im Tierpark Hirschfeld ist noch immer auf der Krankenstation. Die Wunde heile zwar allmählich, doch er frisst schlecht, sagt Tierparkleiterin Ramona Demmler. Die Mitarbeiter versuchen, ihn mit verschiedenem Futter zum Essen zu animieren. Doch das Tier frisst nur sehr wenig. Daher kommt er auch noch nicht raus und kann von den Besuchern gesehen werden. Am Dienstag vor einer Woche war der verletzte Vogel in Oberlungwitz mit hängendem Flügel entdeckt worden. Seither wird er im Tierpark Hirschfeld betreut. Der Flügel war nicht mehr zu retten, er musste amputiert werden. (upa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.