Vier Verletzte nach Unfall auf der A4

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Für die Strecke ist eine Warnung wegen Glatteis ausgegeben.

Gegen 15.30 Uhr ist ein Kleintransporter auf der Autobahn 4 zwischen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand ins Schleudern geraten und hat sich dabei überschlagen. Drei der fünf Insassen im Alter von 19 bis 57 Jahren wurden schwer verletzt, zwei von ihnen leicht, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Nach ersten Informationen ist die eisglatte Fahrbahn die Ursache für den Unfall. Die Autobahn war über zwei Stunden gesperrt, der Verkehr konnte aber mittlerweile auf einer Spur um den Unfall herumgeführt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 21.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sie auf dem Abschnitt bei Hohenstein-Ernstthal kurz zuvor ein weiterer Unfall. Weitere Informationen liegen der Polizei noch nicht vor. Für die Strecke in Fahrtrichtung Dresden gilt zurzeit eine Warnung vor Glatteis. (el/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.