Vogtlandbahn kürzt Fahrten ins Zentrum

Zügen fehlt die Zulassung als Straßenbahn

Zwickau.

Die Vogtlandbahn wird mit Beginn des neuen Fahrplanes am kommenden Sonntag die Endhaltestelle Zwickau-Zentrum nur noch mit der Linie RB 1 (Zwickau-Kraslice) anfahren. Die Züge der Linie RB 2 (Zwickau-Plauen-Cheb) enden und beginnen künftig an der Haltestelle Stadthalle. Als Grund gab Pressesprecher Jörg Puchmüller Veränderungen beim Fahrzeugkonzept des Unternehmens an. Demnach sollen mehr Regio-Shuttle-Züge zum Einsatz kommen. Die jedoch haben keine Zulassung als Straßenbahn, weil an ihnen zum Beispiel Blinker und Rückspiegel, die auf dem letzten Teilstück des Drei-Schienen-Gleises erforderlich sind, fehlen. Wie Puchmüller sagte, nutzen derzeit täglich rund 800 Fahrgäste beide Linien zwischen Hauptbahnhof und der Zentrums-Haltestelle. Die Linie RB 1 verkehrt weiter wie bisher im Stundentakt zwischen Zwickau-Zentrum und Plauen und zurück. (nkd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...