Vor Gericht

"Freie Presse" informiert über öffentliche Gerichtsverhandlungen, die in der kommenden Woche stattfinden:

Kennzeichenmissbrauch: Weil eine 33-jährige Frau zweimal ohne Führerschein mit einem Auto unterwegs war, dabei aber unter Drogeneinfluss gestanden haben soll, gibt es jetzt ein Gerichtsverfahren. Als sie das zweite Mal erwischt wurde, soll das Auto zudem nicht versichert und mit gefälschten Kennzeichen versehen gewesen sein.

Trunkenheit: Ein 41 Jahre alter Radfahrer war in einer geschlossenen Ortschaft Schlangenlinie fahrend einer Polizeistreife aufgefallen. Der Test soll 1,8 Promille ergeben haben. Die per Strafbefehl verhängte Geldstrafe wollte der Mann nicht bezahlen. Jetzt muss er sich vor dem Strafrichter verantworten.

Vergewaltigung: Ein 32-jähriger Mann muss sich wegen Vergewaltigung verantworten. Er soll eine auf ihrer Couch liegende Frau gewaltsam entkleidet und festgehalten haben. Anschließend drang er in sie ein und benutzte dazu auch Gegenstände. Trotz des Schreiens der Frau soll er erst nach längerer Zeit von ihr abgelassen haben.

Verfassungswidrige Kennzeichen: Ein 32-jähriger Mann war vom Amtsgericht zu 18 Monaten Haft verurteilt worden, weil er auf seiner Facebook-Seite unter anderem Bilder eines Konzentrations- und Vernichtungslagers mit markigen Sprüchen versehen hatte. Außerdem hat er drei Studenten unter Mitwirkung seines Hundes verprügelt. Gegen das Urteil hat der Mann Berufung eingelegt, die jetzt verhandelt wird.

Versuchte Brandstiftung: Immer wieder war der 61 Jahre alte Angeklagte in Keller und Wohnungen eingebrochen, um alkoholische Getränke zu stehlen. Auch nach der Zwangsräumung seiner Wohnung war er trotz eines Hausverbotes mehrfach in das Gebäude und die Wohnung eingedrungen. Schließlich zündete er auf dem Dachboden einen Stapel Papier an. Das Feuer griff jedoch nicht auf andere Gegenstände über.

Die Verhandlungen finden in Zwickau im Amtsgericht, Humboldtstraße 1, oder im Land- gericht, Platz der Deutschen Einheit, statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...