Vor Gericht

"Freie Presse" informiert über öffentliche Gerichtsverhandlungen in Zwickau in der kommenden Woche:

Doping: Ein 36 Jahre alter Mann steht im Verdacht, die Herstellung und einen Handel von Dopingmitteln in größerem Stil betrieben zu haben. Unter anderem soll er dazu auch Mittel aus China importiert und diese im eigenen Labor verarbeitet haben.

Betrug: Ein 35 Jahre alter Mann muss sich vor Gericht verantworten, weil er bei einem Versandhandel Unterwäsche und einen Staubsauger bestellt haben soll. Zwar habe er dazu seine Wohnanschrift verwendet, jedoch einen falschen Namen angegeben.

Nötigung: Weil er seiner ehemaligen Freundin unablässig Textnachrichten aufs Handy schickte und ihr schließlich auch mit körperlicher Gewalt und der Veröffentlichung von Nacktfotos gedroht haben soll, steht ein 38 Jahre alter Mann vor Gericht.

Betrug: Als Schatzmeisterin in einem Kleingartenverein soll eine 34 Jahre alte Frau insgesamt rund 27.000 Euro unter anderem durch Überweisungen auf das eigene Konto für sich abgezweigt haben. Für 57 Fälle war sie zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Dagegen hat sie Berufung eingelegt.

Die Verhandlungen finden am Landgericht, Platz der Deutschen Einheit, statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...