VW spendet Schutzausrüstung

Zwickau/Werdau.

VW Sachsen hat Schutzkleidung, die in den Werken derzeit nicht gebraucht wird, in Zwickau, Chemnitz und Dresden gespendet. 3000 Atemschutzmasken, Hunderte Schutzkittel und -brillen sind so in medizinische Einrichtungen gekommen. "Es ist unser Anliegen, vor Ort gezielt zu helfen und unserer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen", hieß es von Seiten des Unternehmens. Schutzausrüstung ging zum Beispiel an die Pleißentalklinik in Werdau. (heha)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.