Weihnachtliche Klänge erfüllen frisch sanierte Lutherkirche

Eine festlich beleuchtete Lutherkirche erlebte am Freitagabend das Weihnachtskonzert des Gymnasiums "Prof. Karl Max Schneider". Das Konzert ist quasi die erste große Veranstaltung im frisch sanierten Gotteshaus. "Wir haben uns mit der Innensanierung richtig ranhalten müssen, damit die Arbeiten bis zum Konzert abgeschlossen sind", sagte Pfarrer Reiner Mitschke. 120.000 Euro hat die Kirchgemeinde in die Sanierung investiert. Dabei ist der Altarplatz völlig umgestaltet worden und er hielt einen neuen Boden aus Sandsteinplatten. Dort sind nun auch sechs Strahler integriert, die das Geschehen am Altarplatz von unten ausleuchten. Der Umbau der Kirche wurde auch genutzt, um nun ein Ganzkörpertaufbecken im Gotteshaus einzubauen. Das befindet sich am neuen Eingang zur Sakristei. Beim Konzert des Gymnasiums wirkten Pop- und Kinderchor, die Bläserklassen, die Schul-Bigband, Solisten und eine Sprechergruppe mit. Wegen des großen Interesses gingen gleich zwei Konzerte über die Bühne. Das erste begann 16.30 Uhr, das zweite war für 19 Uhr angesetzt. (hpk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...