Wenn die Träume Wirklichkeit werden

Von zwei Männern, die als Sportler beziehungsweise Sänger gern unter vielen Menschen sind und einer Frau, die Wellness im barocken Ambiente bietet.

Udo Zilly (50) aus Hohenstein-Ernstthal kann zwar nicht über Wasser laufen. Aber er wird in Übersee laufen, das geht. Udo Zilly ist nämlich - zumindest mit sehr großer Wahrscheinlichkeit - der Stadtrat mit der größten Ausdauer. Das Fraktionsmitglied von Pro Hot wird am Mittwoch kommender Woche vom Flughafen Berlin-Tegel aus nach New York fliegen. Dort startet er dann am darauffolgenden Sonntag über exakt 42,195 Kilometer beim berühmten New York Marathon. "Das wird ein riesiges Erlebnis", sagt der Kommunalpolitiker und Stadtrat. Seit 20 Jahren ist er passionierter Läufer, nimmt seither regelmäßig an Volksläufen teil. Einmal hat er sogar den Rennsteig-Supermarathon geschafft. Der geht immerhin über 72,8 Kilometer. "Für diese Strecke habe ich knapp zehn Stunden benötigt. Und ich war am Ende ganz schön fertig", erinnert sich Zilly. In Vorbereitung auf den New York Marathon war Zilly, der in seinem "normalen" Leben als Polizist arbeitet und außerdem Vorsitzender des Polizeisportvereins Hohenstein-Ernstthal ist, beim Köln-Marathon dabei. Warum er läuft? "Weil danach das Bier so gut schmeckt", sagt er lachend. (erki)

Nicole Miller (37) hat sich einen kleinen Traum verwirklicht. Die Hohenstein-Ernstthalerin hat am Neumarkt in ihrer Heimatstadt ein Wellness- und Nagelstudio eröffnet. "Die Hohenstein-Ernstthaler haben es bisher sehr gut angenommen", sagt die Frau und fügt hinzu: "Es ist nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer." Das Besondere: Nicole Miller hat das Studio in Barock eingerichtet. Barocke Tapete, barocker Spiegel, barocke Möbel. "Da können sich die Gäste richtig fallenlassen." Nicole Miller ist waschechte Hohenstein-Ernstthalerin, ging früher in die Hüttengrundschule. 1998 kam ihr Sohn Philipp, ihr erstes Kind, auf die Welt. Inzwischen sind noch zwei Mädchen (Sina und July) dazugekommen. In ihrer Freizeit leitet sie an der Sachsenring-Oberschule zwei Arbeitsgemeinschaften: Die eine heißt Tanzen und die andere trägt den Namen upcycle - aus alt mach neu. (erki)


Jörg Laasen (42), in Riesa geborener Sänger, Komponist und Moderator, hat sich Glauchau als Ort seiner CD-Präsentation ausgesucht. Sein neues Album "Diese Sehnsucht" wird er am Samstag, 12. November um 14 Uhr im Rahmen einer kleinen Feier im Hotel "Wettiner Hof" der Öffentlichkeit vorstellen. Mit der Scheibe kehrt er auf die Schlagerbühne zurück. Songs zum Tanzen, Träumen, aber auch Mitsingen sind auf dem von Georg und Walter Wörle produzierten Album zu hören. Mit 16 Liedern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zeigt sich der Künstler mit diesem Album sehr facettenreich und ausdrucksstark. Mal fröhlich beschwingt, mal sommerlich frisch, aber auch langsam und einfühlsam, gestaltet sich die CD für seine Anhänger sehr abwechslungsreich. Hervorzuheben auf diesem Longplayer ist ein Duett mit der Schlagersängerin Beata Marek "Die Magie einer Sternennacht". (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...