Wie Arielle abtauchen

Sich ein bisschen wie die Meerjungfrau Arielle fühlen zu können, dazu bestand jetzt zum zweiten Mal im Werdauer "Webalu" Gelegenheit. Die Möglichkeit nutzte unter anderem auch Leoni Schneider (Foto), die unter professioneller Anleitung abtauchte. Organisiert hat das Ganze Nadja Quellmalz aus Pfaffroda bei Meerane. Die 44-Jährige entwarf und schneiderte die Kostüme für die Meerjungfrauen. Doch nicht nur mit dem Nähen kennt sich die junge Frau bestens aus, sondern auch mit der Unterwasserwelt. Ihr Lebenspartner betreibt auf der zu Italien gehörenden Insel Elba eine Tauchschule, wo die Sächsin schon mehrere Jahre als Tauchlehrerin tätig ist. "Im Winter, wenn weniger Touristen kommen, ist die Schule geschlossen. Dann bin ich die meiste Zeit in Sachsen und kümmere mich da neben den Kindern um meine Hobbys, und das sind Nähen und Fotografieren", sagt Nadja Quellmalz. Dabei entstand auch die Idee mit dem Fotoshooting unter Wasser. Auf der Suche nach einem Partner stieß sie auf das "Webalu". (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...