Zahl der Trauungen nimmt zu

Standesamt mit positiver Zwischenbilanz

Hohenstein-E./Lichtenstein.

Von Januar bis Oktober dieses Jahres hat es unter der Regie des Standesamts von Hohenstein-Ernstthal insgesamt 138 Eheschließungen gegeben. "Weitere 20 Eheschließungen stehen für dieses Jahr noch an", sagte Standesbeamtin Sylke Garcia Gant, die für die Durchführung der Trauungen zuständig ist. Voriges Jahr waren es insgesamt nur 131 Eheschließungen. "Dass Paare den Bund der Ehe in Hohenstein-Ernstthal eingehen, passiert in den vergangenen Jahren wieder häufiger", so die Standesbeamtin, die seit 1998 in der Stadt am Sachsenring tätig ist.

In einem besonders romantischen Ambiente präsentiert sich die Hochzeitskapelle in Callenberg. Auch hier können Brautpaare in den Hafen der Ehe einfahren. Seit vorigem Jahr ist das möglich und kommt gut bei den Paaren an. 2018 haben sich etwa 60 Paare in der Kapelle trauen lassen, erklärte Garcia Gant. Motorsportbegeisterte haben die Möglichkeit, auf dem Gelände des Verkehrssicherheitszentrums Sachsenring den Bund der Ehe eingehen. "Zwischen vier bis sechs Paare pro Jahr mögen es etwas ausgefallener", so die Standesbeamtin.

In Lichtenstein waren es voriges Jahr insgesamt 51 Eheschließungen. Dieses Jahr registrierte die Stadtverwaltung bisher 35.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...