Zweimal Drillinge, einmal Vierlinge

Hohenstein-Ernstthal.

Im Landkreis Zwickau sind im vergangenen Jahr 41-mal Zwillinge, zweimal Drillinge und einmal Vierlinge auf die Welt gekommen. Bei insgesamt 2590 Geburten im Jahr 2017 lag die Mehrlingsgeburtenquote im Landkreis mit 17,3 je 1000 Geburten im sächsischen Mittelfeld. Die Drillinge und die Vierlinge aus Kirchberg waren laut Statistischem Landesamt Ausnahmen. Lediglich eine weitere Drillingsgeburt wurde in Leipzig registriert. Die Anzahl der Geburten ist seit vielen Jahren annähernd konstant und bewegt sich bei rund 2500 bis 2600 pro Jahr im Landkreis. Im Altkreis Hohenstein-Ernstthal wurden laut einer Statistik des Landratsamtes die meisten Neugeborenen (107) in Hohenstein-Ernstthal angemeldet und 87 kleine Lichtensteinerinnen und Lichtensteiner erblickten das Licht der Welt. In Oberlungwitz wurden 47 Neubürger gezählt, in Callenberg 32, in Gersdorf 25, in St. Egidien 22 und in Bernsdorf 16. (kru)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...