100-Jähriger kümmert sich noch selbst um Haushalt

Johannes Wienold aus Neukirchen hat am Sonntag Geburtstag gefeiert - Die ganze Familie war zu Besuch

Neukirchen.

Bewegung und die Treffen in geselligen Runden sind es, die Johannes Wienold fit halten. Der Neukirchener feierte am Sonntag seinen 100. Geburtstag. Der Senior freute sich über die Glückwünsche seiner beiden Kinder, vier Enkel und sieben Urenkel. Am heutigen Montag wird der Gratulations-Marathon fortgesetzt - dann schauen auch die Verantwortlichen des Seniorenclubs aus Langenreinsdorf bei ihrem ältesten Mitglied vorbei. Sie nennen den Jubilar liebevoll und fürsorglich "unseren Opa".

Johannes Wienold ist ein Ur-Neukirchener. Er ist 1920 in der Nähe des längst geschlossenen Schiedelbades zur Welt gekommen und hielt seinem Heimatort immer die Treue. Einen großen Teil seines Berufs- lebens verbrachte er in den Volltuchwerken in Crimmitschau - als Produktionsassistent.

Welches Rezept gibt es aus Sicht von Johannes Wienold, um so ein stolzes Alter zu erreichen? "So viel habe ich persönlich doch gar nicht dazu beigetragen", sagt der Neukirchener, der sich immer noch weitestgehend selbst um seinen Haushalt kümmert. Der Mann, der 100Jahre alt geworden ist, geht einkaufen und kocht sich täglich ein Mittagessen. "Dadurch bleibt man in Bewegung", sagt er und ergänzt: "Zwischendurch lege ich aber auch mal die Beine hoch. Wichtig ist die Familie, die immer für mich da ist." Über das Geschehen in Neukirchen und Umgebung informiert er sich täglich gleich morgens - durch einen Blick in die "Freie Presse", wie er verrät. (hof)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.