18-Jährige durch Jugendliche erpresst

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Eine 18-Jährige wurde Donnerstagnacht am Zwickauer Hauptbahnhof Opfer einer räuberischen Erpressung. Darüber informiert die Polizei. Drei unbekannte Jugendliche sprachen die junge Frau an, als sie an der Bushaltestelle wartete. Einer der Tatverdächtigen packte sie am Arm und drohte sie zu schlagen, wenn sie ihm nicht sofort fünf Euro gäbe. Aus Angst übergab die 18-Jährige den geforderten Geldbetrag. Daraufhin begaben sich die Tatverdächtigen in den Hauptbahnhof und fuhren vermutlich mit der Regionalbahn in Richtung Wilkau-Haßlau. Die Jugendlichen können wie folgt beschrieben werden: Zwei der männlichen, vermutlich deutschen Personen waren etwa 1,70 Meter groß, der dritte circa 1,80 Meter. Alle trugen jeweils einen schwarzen Kapuzenpullover, wobei einer mit einer schwarz-grünen Camouflage-Hose und ein weiterer mit einer schwarzen Jogginghose bekleidet waren. Weiterhin fielen weiße Nike-Sneakers bei einem der Täter auf, heißt es. (ja)

Gesucht werden Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder denen verdächtige Personen aufgefallen sind, auf die die Beschreibung zutrifft. Zeugentelefon 0375 44580

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.