50 Jahre nach Woodstock in Werdau

Ten Years After geben am 9. November Konzert

Werdau.

Eine Premiere ist es nicht. Doch ihre Fans stört das kaum. Zum zweiten Mal nach dem 29. Juni 2012 gibt die britische Bluesrock-Gruppe Ten Years After ein Konzert in der Stadthalle "Pleißental" Werdau. Als Termin den 9. November, 20 Uhr, dick im Kalender anstreichen!

Die 1967 gegründete Gruppe gehört zu den berühmtesten Rock- und Blues-Bands der Welt. Ihren Durchbruch schafften Ten Years After 1969 mit ihrem Auftritt beim legendären Woodstock-Festival in Bethel, New York (USA). Von der damaligen Besetzung sind noch die Gründungsmitglieder Ric Lee (Schlagzeug) und Chick Churchill (Keyboards) dabei. Den 2013 verstorbenen Sänger und Gitarristen Alvin Lee ersetzt Marcus Bonfanti, der vorher unter anderem mit Chuck Berry und John Mayall spielte, hervorragend. Als Leo Lyons vor einigen Jahren die Band verließ, um fortan bei Hundred Seventy Split ähnliche Musik zu machen, fand man in Colin Hodgkinson, der auf Erfahrungen aus der Alexis Korner Blues Band und der Spencer Davis Group verweisen kann, einen versierten neuen Bassisten. Zu den bekanntesten Titeln von Ten Years After gehören "Love Like A Man", "Good Morning Little School Girl" sowie das Vietnam-Epos "I'm going Home", das in Woodstock auf 20 Minuten ausgedehnt wurde und dem Publikum auch heute noch eine Gänsehaut über den Rücken jagt. Das Publikum darf auch gespannt sein auf einige Songs aus jüngeren Alben. (sfrl)

Karten für das Konzert sind im Ticket-Shop der "Freien Presse" erhältlich.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...