50 Oldtimer rollen an das Kloster

Rund 50 Teilnehmer haben ihre historischen Fahrzeuge auf zwei und vier Rädern am Sonntag zum Oldtimertreffen am Kloster im Crimmitschauer Ortsteil Frankenhausen präsentiert. Die Veranstaltung war in den Tag des offenen Denkmals integriert und soll sich - nach einer mehrjährigen Pause - künftig wieder zu einer Tradition entwickeln. Darauf hofft auch Peter Günther (Foto). "Das Treffen lebt vom tollen Ambiente am Kloster und der familiären Atmosphäre. Es ist alles überschaubar", sagte der 68-Jährige, der seinen Wartburg mit einer Camping-Alternative präsentierte. Das Fahrzeug wurde 1958 gebaut. In den letzten Jahren kümmerte sich Peter Günther um die Restaurierung. "Da stecken einige hundert Arbeitsstunden drin", sagte der Crimmitschauer, der mit dem Wartburg zu verschiedenen Treffen in der Region rollt und bei schönem Wetter zu Ausflügen startet. (hof)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...