50 Radler müssen Fragen beantworten

Crimmitschau.

Durch die Stadtverwaltung in Crimmitschau wird die Werbetrommel für den Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) gerührt. Die Verantwortlichen im Rathaus machen auf ihrer Homepage und im Amtsblatt auf die Umfrage aufmerksam. Ziel ist, dass mindestens 50Teilnehmer im Internet den Fragebogen ausfüllen und damit die Situation der Radfahrer in Crimmitschau bewerten. Die Marke wurde im Herbst 2018, als der Fahrradklima-Test zum letzten Mal stattfand, verfehlt. Deshalb gab es vom ADFC damals keine Auswertung zu den Ergebnissen in Crimmitschau. Das soll sich diesmal ändern. "Wir hoffen auf lebensnahe Rückmeldungen und nützliche Hinweise für Verbesserungen", sagt Oberbürgermeister André Raphael (CDU), der sich bereits an der Um-frage beteiligt hat. 27 Fragen zu Sicherheit und Stellenwert für Radfahrer müssen beantwortet werden. Dazu kommen noch fünf Extra-Fragen zum Thema "Corona & Radfahren." (hof)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.