Ablagerungen an Pleiße sind normal

Anwohner von Langenhessen sorgen sich um Zustand des Flussbettes

Langenhessen.

Ablagerungen in der Pleiße im Werdauer Ortsteil Langenhessen haben Anwohner entlang des Flusses beschäftigt. Sie brachten ihr Problem innerhalb der jüngsten Ortschaftsratssitzung zur Sprache. Gemeinsam mit Vertretern der Landestalsperrenverwaltung und der Langenhessener Ortsvorsteherin Sabine Löhmer (parteilos) wurde sich zu einem Termin vor Ort getroffen. "Dabei wurde unter anderem gesagt, dass Ausspülungen an den Ufern der Pleiße ganz natürlich seien, ebenso wie Anlandungen von Geäst oder anderem Naturmaterial und das kein Hindernis darstelle."

Zum Hochwasser im Juni 2013 herrschte entlang der Pleiße, auch in der Ortslage von Langenhessen, Land unter. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...