Aktion - Wehr verhindert Fischsterben

Die Feuerwehr Werdau hat mit einer Aktion ein Fischsterben im Vereinsgewässer des Angelvereins Werdau im Landwehrgrund verhindert. Durch die anhaltend hohen Temperaturen drohten viele Fische zu verenden, sagte Wolfgang Sebisch. "Mehrere Tiere waren bereits tot." Hilfe kam durch die Werdauer Feuerwehr. Die Kameraden führten ihr Training an den Teichen durch und sorgten mit ihren Pumpen und Spritzen für eine Umwälzung des Wassers und damit einen zusätzlichen Sauerstoffeintrag in das Gewässer. "Die Gefahr eines Fischsterbens konnte so vorerst abgewendet werden. Danke für die unbürokratische Hilfe." (rdl)

0Kommentare Kommentar schreiben