Alter Kanal verursacht im Sportstadion Mehrkosten

Per Eilentscheidung werden zusätzliche Ausgaben bewilligt

Frankenhausen.

Bei der Sanierung des Sportstadions im Crimmitschauer Ortsteil Frankenhausen muss auch ein Teil des verrohrten Mühlgrabens in den nächsten Wochen mit erneuert werden. Da- durch fallen zusätzliche Kosten von 39.230 Euro an, teilte Oberbürgermeister André Raphael (CDU) zur Sitzung des Stadtrates mit. Bei den Arbeiten im Sportstadion entsteht ein Kunstrasenplatz, und die Rundlaufbahn am Rasen wird erneuert. Die Arbeiten laufen seit Mai. Auch die Probleme am Mühlgraben-Kanal wurden dabei entdeckt. "Es gab einen unkontrollierten Wasseraustritt aus der Verrohrung in Richtung der parallel verlaufenden Pleiße", sagte Raphael. Die Stadt habe sich dazu entschieden, nun gleich noch den Mühlgraben-Abschnitt im Bereich des Sportstadions erneuern zu lassen. Der Grund: Wenn man den Kanal erst später austauschen würde, müsste die neu asphaltierte Umlaufbahn wieder aufgerissen werden. "Das hätte zu einem späteren Zeitpunkt weitreichende Eingriffe in die neue Umlaufbahn und somit zusätzliche Mehrkosten zur Folge", sagte Raphael. Ein weiteres Problem: Da sich im Bereich des Mühlgrabens auch das Ballfangnetz befindet, muss es zunächst entfernt und später wieder aufgebaut werden.

Mit einer Eilentscheidung hat André Raphael grünes Licht für die Auftragserweiterung gegeben. Damit steigen die Kosten im Sportstadion von 1,064 auf 1,103 Millionen Euro. Die zusätzlichen Ausgaben können durch die liquiden Mittel der Stadt gedeckt werden.

Probleme bereitet momentan die elastische Tragschicht, auf der einmal der Kunstrasen verlegt werden soll. Stadt und Baufirma haben Gutachter mit einer Analyse beauftragt. Die Proben werden momentan im Labor untersucht. Mit Ergebnissen wird noch in dieser Woche gerechnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...