Ampel soll künftig die Vorfahrt regeln

Einmündung Gutwasser- in Reichenbacher Straße wird entschärft

Zwickau.

Die Einmündung der Gutwasserstraße in die Reichenbacher Straße/B173 in Zwickau soll im kommenden Jahr, spätestens jedoch 2021 mit einer Ampel geregelt und damit sicherer werden. Das erfuhr "Freie Presse" auf Anfrage von der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Zwickau. Wie Heike Reinke von der Pressestelle des Rathauses zudem mitteilte, habe sich die Einmündung in den vergangenen Jahren zu einem Unfallschwerpunkt entwickelt, der einen entsprechenden Handlungsbedarf nach sich ziehe.

Laut Christian Schünemann, Pressesprecher der Polizeidirektion Zwickau, sind in den Jahren 2015 bis 2018 insgesamt 33 Unfälle registriert worden. Ursache waren dabei in den meisten Fällen Vorfahrtsfehler. "Die meisten Unfälle ereignen sich durch Linksabbieger aus der Gutwasserstraße auf die Reichenbacher Straße", bestätigte Heike Reinke die Verkehrssituation. Dabei werde in der Regel das Tempo der Autos auf der B 173 unterschätzt.


Die Verkehrsunfallkommission der Stadt Zwickau hat sich bereits wiederholt mit der kritischen Einmündung befasst. Jetzt wurde beschlossen, den Verkehr an dieser Stelle zu entschärfen und den Knotenpunkt unter Einbeziehung der bereits bestehenden Fußgängerampel komplett durch Lichtzeichen zu regeln.

Zuletzt war dort ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Dabei allerdings handelte sich nicht um eine Vorfahrtsverletzung, wie Christian Schünemann sagte. Stadteinwärts fahrend hatte der 23-jährige die an der Fußgängerampel wartenden Fahrzeuge übersehen und war bei der Gefahrenbremsung gestürzt. Auch in der Gutwasserstraße kam es infolge dieses Unfalls zu einem Rückstau von Fahrzeugen. Dabei fuhr ein Pkw auf einen anderen auf, wie ein "Freie Presse"-Leser sagte. Er fordert nach eigenen Angaben seit langem, dass sich die Stadt der unfallträchtigen Einmündung annimmt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...