Auf der Turnhallenstraße in Werdau rollt es wieder

Die Stützwand der Pleiße an der Turnhallenstraße in Werdau kurz vor der Einmündung in die Mühlenstraße beziehungsweise auf den Grünanger ist mit einiger Verspätung fertig geworden. Der Fahrzeugverkehr kann wieder fast ungehindert über die Turnhallenstraße rollen. Auf der anderen Seite der Straße wird jetzt noch der Steinpöhlbach saniert, der in die Pleiße fließt. Die Hochwasserbaustelle an der Turnhallenstraße, die bereits Anfang des zurückliegenden Jahres begonnen worden war, erwies sich als recht kompliziert. So hatte ein Starkregen im August vorigen Jahres die gesamte Bau- grubensicherung in die Pleiße gespült. Investiert werden in diese Maßnahme rund 840.000 Euro Fördermittel aus dem Hochwasserschutzprogramm von Bund und Land. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...