Auf der Wunschliste stehen zwei Spielgeräte

Kinderarche Sachsen benötigt rund 8200 Euro für die Anschaffung

Crimmitschau.

Ein Teil der Mädchen und Jungen des Kinder- und Jugendheims in Crimmitschau zieht sich eine Bauarbeiterkluft an, um symbolisch einige Schaufeln Erde für neue Spielgeräte auszuheben. Damit wird am Dienstag auf eine Spendenaktion für die schon lange geplante Anschaffung von neuen Spielgeräten aufmerksam gemacht.

Trapez sowie die Kletter- und Hangelstrecke kosten 8200 Euro. "Das ist eine Summe, die der Verein nicht ohne Unterstützung aufbringen kann", sagt Kinderarche-Sprecherin Birgit Andert. Das Kinder- und Jugendheim befindet sich in Trägerschaft der Kinderarche. Der Wunsch zur Erneuerung des Spielplatzes wurde auf der Crowdfunding-Homepage der Volksbank Chemnitz eingestellt, um dort bis zum 30. August Unterstützer für das Vorhaben zu gewinnen. Nur wenn der Verein es schafft, bis dahin die nötige Gesamtsumme zu erreichen, bekommt das Kinder- und Jugendheim den Spendenbetrag ausgezahlt und kann die Spielgeräte davon anschaffen. Wird die Summe nicht erreicht, erhält jeder seine Einzelspende zurück. Bisher sind rund 3000 Euro zusammengekommen. "Die Kinder und Jugendlichen fiebern mit und möchten noch Unterstützer für das Projekt gewinnen", sagt Birgit Andert.

Momentan müssen sich die größeren Mädchen und Jungen mit einer Tischtennisplatte und einem Rasen fürs Bolzen zufriedengeben. Damit auch sie in ihrer Neugier und Bewegungslust gefordert sind, sollen die neuen Spielgeräte möglichst noch im Herbst angeschafft werden. Das Kinder- und Jugendheim befindet sich an der Lindenstraße.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...