Badetag für Retterfamilien

Nach schon mehr als 100 Einsätzen in diesem Jahr haben sich die Feuerwehrleute Werdaus ein Dankeschön verdient.

Werdau.

Die ersten Monate des neuen Jahres haben die rund 230Mitglieder der Gemeindefeuerwehr Werdau in höchstem Maße gefordert und auf Trab gehalten. "Durch die ständigen Stürme waren die Wehren wesentlich öfter als sonst im Einsatz", sagte der Werdauer Gemeindewehrleiter Henning Tröger. "Wir haben bereits jetzt 103 Einsätze zu verzeichnen. Im vergangenen Jahr waren wir erst im Juni bei dieser Zahl."

Diese ständige Einsatzbereitschaft und Hilfeleistung war Anlass für den Werdauer Oberbürgermeister Stefan Czarnecki (CDU), den ehrenamtlichen Rettern am Mittwochabend am Feuerwehrgerätehaus ein Dankeschön auszusprechen. Sie und ihre Familien sind für Sonntag, den 14. April, in das Hallen- und Freibad "Webalu" in Werdau eingeladen. Ab 9.30 bis gegen 13 Uhr sollen sie dort mit ihren Ehepartnern und Kindern vergnügliche Stunden verbringen können.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

"Gerade die Familienmitglieder müssen oft zurückstecken, wenn jemand bei der Feuerwehr ist. Dieser Sonntag soll allen gehören", sagte Czarnecki. Bad und Sauna im "Webalu" sind geöffnet. Gastronom Rigo Reuter wird etwas Leckeres auf den Grill legen, und auch die Wasserwacht plant eine Aktion. "Die Mit- arbeiter des Bades waren für diese Idee ebenfalls gleich Feuer und Flamme", sagte der OB. Annette Werner, stellvertretende Ortswehrleiterin in Leubnitz, findet die "Webalu"-Aktion super. "Es ist eine Anerkennung für unsere Arbeit." Die Leubnitzer Ortsfeuerwehr ist in diesem Jahr bereits 32-mal ausgerückt, um zu helfen. Vor allem im Gebiet von Leubnitz-Forst haben die Stürme etliche Bäume umgeworfen.

Und was ist, wenn es am 14. April doch irgendwo im Stadtgebiet von Werdau oder in den Ortsteilen brennt? "Keine Angst, es wird alles so organisiert sein, dass in einem Ernstfall das Löschen funktioniert", sagte Henning Tröger.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...