Bauarbeiten stocken etwas

An der Ruppertsgrüner Talstraße, zwischen St.-Annen- und Ruppertsgrüner Straße, gehen die Bauarbeiten nur mit halber Kraft voran. "Die derzeitige Witterung und die tiefen Temperaturen bremsen uns ein wenig aus, sodass wir beispielsweise mit der Stützmauer zwischen Straße und Bach im Moment nicht weitermachen können", sagte Mario Seifert, Polier des beauftragten Hoch- und Tiefbauunternehmens aus Annaberg-Buchholz. Die Baustelle selbst ist eine Hochwasserschutzmaßnahme, bei der neben der Stützmauer auch eine Anliegerbrücke und die Brücke im Verlauf der Talstraße über den Lohbach auf dem Plan stehen. "Parallel zur Straßenbrücke werden in diesem Bereich auch die Versorgungsleitungen für Wasser und Gas ausgewechselt", sagte Mario Seifert, der bereits seit Sommer letzten Jahres auf der Baustelle im Auftrag des Landkreises tätig ist. Planmäßig soll der Abschnitt der Talstraße im November wieder für den Verkehr freigegeben werden. (tmp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.