Bauhof bekommt Radlader

Werdau.

Der Maschinenpark im städtischen Bauhof Werdau wird erneuert. Die Mitarbeiter bekommen einen Radlader mit einer kleinen Kehrmaschine, die bei Bedarf angebaut werden kann. Die Kosten belauf sich auf knapp 58.000 Euro. Die Mitglieder des Technischen Ausschusses des Stadtrates stimmten der Investition zu. Ursprünglich sollte ein Lkw mit Ladekran angeschafft werden. Das sei nach Prüfung des vorhandenen Fuhrparks des Bauhofes noch einmal geändert worden. Die kleine Kehrmaschine soll laut Oberbürgermeister Sören Kristensen (Unabhängige Liste) auf städtischen Grundstücken zum Einsatz kommen, um die Sauberkeit zu verbessern. Stadtrat Dieter Theis (FDP), früherer Bauhofchef, regte an, dass sich die Ausschussmitglieder den Bauhof anschauen sollten, um sich von der Arbeit der Beschäftigten ein Bild machen zu können. (rdl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...