Bauleute rücken in der Innenstadt an

Herrengasse-Sanierung: Erneuerung der Fußgängerzone in zwei Teilstücken

Crimmitschau.

Die Fußgängerzone in Crimmitschau verwandelt sich zu einer Baustelle. Der Ausbau der Herrengasse soll am heutigen Montag beginnen. Dadurch kommt es im Bereich zwischen den Hausnummern 3 bis 11 sowie an der Salzgasse und der Buttengasse zu Behinderungen. Die Arbeiten am Abwasserkanal und der Oberfläche dauern bis 29. November. Der Termin ist im Vertrag mit der Baufirma vereinbart.

"Unabhängig davon sind alle Beteiligten bemüht, einen Großteil der Arbeiten so fertig zu stellen, dass die Einkaufsaktion im November in der Innenstadt ohne große Einschränkungen ablaufen kann", sagt Gerd Kahnes, Mitarbeiter im Bau-Fachbereich der Stadtverwaltung. Schließlich findet am 8. November die Einkaufsaktion "Crimmitschau leuchtet" statt. Im Frühjahr 2020 folgt an der Herrengasse ein zweiter Bauabschnitt zwischen Buttengasse und Taubenmarkt. Für die dortige Umsetzung gibt es aber keine genauen Termine.

Die Baukosten belaufen sich auf 229.200 Euro. Zu den Ausgaben für den Tief- und Straßenbau kommen unter anderem noch 49.000 Euro für die bereits bestellten Natursteine sowie 55.000 Euro für Planungsleistungen, Baugrunduntersuchungen und Bauüberwachung. (hof)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...