Besitzer für Hündin gesucht

Im Mai landen viele Tiere im Tierheim - junge Katzen zum Beispiel. Um das einzudämmen, sollen mehr wildlebende Katzen kastriert werden. Denn schon jetzt gibt es Tiere, die seit Jahren im Heim leben. Wie Hanna.

Crimmitschau.

Seit zwei Jahren ist Hanna im Tierheim am Waldsachsener Weg in Crimmitschau. Die rund vier Jahre alte Hündin hat noch keinen neuen Besitzer gefunden. "Sie ist sehr lieb, braucht aber viel Auslauf und hat schon einige Besitzer hinter sich, die nicht mit ihr zurecht kamen", sagt Tierheimchefin Karin Junold. Dass die Siebenbürgen Bracke wieder vermittelt wird, liegt dem ganzen Team am Herzen. Das muss sich in diesen Tagen um viele neue Bewohner kümmern.

"Die Maikatzen sind da", sagt die Tierheimleiterin. Und somit werden erfahrungsgemäß den derzeit rund 50in der Einrichtung untergebrachten Katzen weitere folgen. Das sogenannte Kitty-Projekt der "Aktion Tier", in dessen Trägerschaft sich das Tierheim befindet, wird von den Crimmitschauern deshalb konsequent weitergeführt. Innerhalb dieser Aktion werden wild lebende Katzen kastriert, damit sie sich nicht noch weiter unkontrolliert vermehren können. "Wir betreuen dabei auch Katzen in Kommunen, die keinen Betreuungsvertrag mit unserer Einrichtung haben, wie zum Beispiel Werdau oder Crimmitschau", sagt Karin Junold, die sich dabei auch auf Emelie Auerbach verlassen kann. Die 20-Jährige lernt über die Crimmitschauer Einrichtung ihren Traumberuf Tierpflegerin. "Ich beende jetzt bald mein zweites Lehrjahr, und es macht immer noch Spaß", sagt die Meeranerin, die auch in den Zwischenprüfungen sehr gute Leistungen hatte.


Die rund 21.000 Euro teure Ausbildung für die junge Frau wurde mit Geld der "Aktion Tier" und rund 7000 Euro an Spenden von Privatleuten, Unternehmen und Vereinen aus der Region finanziert. Dank einer 100.000 Euro schweren Erbschaft tierlieber Crimmitschauer konnte in der Einrichtung am Waldsachsener Weg vieles erneuert werden. Unter anderem wurde die Heizungsanlage modernisiert. Das Gebäude bekam wärmedämmende Fenster und neue Innentüren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...