Besonderer Badetag an der Koberbachtalsperre

Christian Pape aus Leubnitz würde mit seinen Hunden Falco (links) und Anny gerne öfters zum Baden an die Talsperre kommen.

Langenhessen. Nicht nur die Vierbeiner hatten am Sonntag bei der Premiere des Hundebadetages an der Koberbachtalsperre zwischen Werdau und Crimmitschau viel Freude im und am Wasser, sondern ebenso Herrchen und Frauchen. Auch Christian Pape und seinen Hunden hat das gemeinsame Baden Spaß gemacht. Falco und Anny jagten im Strandbad nach Herzenslust durch den Sand ins Wasser, schwammen ihrem Herrchen entgegen oder hinterher und waren genauso schnell wieder an Land. "Den Hundebadetag könnte es hier an der Talsperre ruhig öfter geben", meinte der Hundehalter als Leubnitz. Im vorderen Bereich des Strandbades hatten die Mitglieder des Wasserarbeitsteams "Nasse Pfoten" mit ihren Rettungshunden die Zelte aufgeschlagen. "Wir führen unser sonntägliches Training zum ersten Mal hier im Strandbad durch", sagte Tilo Schelenz und lobte die Trainingsbedingungen. Mit der Aktion ist die Badesaison an der Koberbachtalsperre beendet. (tmp)

0Kommentare Kommentar schreiben