Bestseller-Autorin fesselt Besucher

Sabine Ebert hat vor rund 160 Besuchern im Theater aus ihrem neu erschienenen dritten Band des großen Barbarossa-Epos gelesen.

Crimmitschau.

Bei ihrem zweiten Gastspiel im Theater hat bei Sabine Ebert alles gepasst. "Als ich zum ersten Mal hier war, hat meine Stimme gestreikt, sodass Tom Würker meinen Part des Lesens einnehmen musste", erinnerte sich die 60-jährige Autorin am Donnerstagabend, als sie in einem Prachtgewand einer Edeldame aus dem 12. Jahrhundert auf die Bühne kam.

Besagtes Jahrhundert steht im Mittelpunkt ihres aktuellen Buches. "Dieses Kleid besteht zum größten Teil aus Rohseide. Genäht hat es eine Freundin, ich habe mich um die dazugehörigen Verzierungen gekümmert", sagte sie dem großen Publikum, bevor sie mit ihrer Lesung begann. Dieses Mal erzählt Sabine Ebert die Geschichte um die Machtkämpfe der verschiedenen Fürstenhäuser im Vergleich zur früheren historischen Romanen aus der Sicht der Herrschenden, wobei verschiedene Personen der Geschichte erneut erscheinen. "Neu in diesem Band sind ein Personenverzeichnis und spezielles Kartenmaterial, was es bisher noch nicht gab", machte Sabine Ebert ihre Zuhörer neugierig.

"Ich bin froh, dass wir als Buchhandlung schon über 25 Jahre einen guten Draht zum Theater haben", sagte Tom Würker, der sich nicht nur über die rund 160 Besucher im großen Saal des Musentempels freute. Gemeinschaftsveranstaltungen zwischen der "Buchhandlung am Rathaus" und dem Theater gibt es bereits seit den 1990er-Jahren. "Wir sind seitdem jedes Jahr mindestens dreimal mit unseren Lesungen im Theater", sagte der Buchhändler, für den die ausverkaufte Veranstaltung mit Gregor Gysi im Januar 2017 bisher die beeindruckendste war.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...