Binder neuer Aufsichtsratschef

Zwickau.

Die Stadion-Betriebsgesellschaft Zwickau (SBZ) hat einen neuen Vorsitzenden. Wie die Stadtverwaltung am Freitag bekannt gab, wurde FDP-Stadtrat Fritz Binder auf einer Sondersitzung in diese Funktion gewählt. Binder folgt auf Sven Wöhl (Die Linke), der dem Gremium nicht mehr angehören kann, weil er zum 1. Juli seine neue Anstellung bei der Stadt Zwickau als Leiter des Sportstättenbetriebs aufgenommen hat. Die Linke hat als Ersatz René Hahn in den Aufsichtsrat der Stadiongesellschaft entsandt. Für den neuen Vorsitzenden Binder ist die Tätigkeit alles andere als Neuland. Zwischen 2000 und 2007 war der Rechtsanwalt Verwaltungsratsvorsitzender beim Stadionmieter FSV Zwickau. Die Betriebsgesellschaft, die bislang jährlich mit 867.000 Euro aus dem städtischen Haushalt bezuschusst werden musste, gehört zu 75 Prozent der Stadt Zwickau und zu einem Viertel der GP Papenburg GmbH. Sie ist für den Betrieb und Unterhalt der GGZ-Arena ("Schwanennest") verantwortlich. (ael)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.