Bücher müssen für eine Woche in Quarantäne

Einmal in der Woche ist Heidemarie Bauer (Foto) die Bücher-Chefin in der Gemeindebibliothek in Neukirchen. In den Räumen unterm Dach des Gebäudes der Gemeindeverwaltung verfügt sie über einen Bestand von rund 5400 Medien, die derzeit nicht einfach nur ausgeliehen und anschließend wieder abgegeben werden. "Für zurückgegebene Bücher habe ich derzeit einen besonderen Karton, in dem sie im Grunde für eine Woche in die Quarantäne kommen und für die Ausleihe nicht zur Verfügung stehen", betont Heidemarie Bauer. "Die Nutzer der Bibliothek haben sich an die neuen Regeln mit Maske und Abstand gewöhnt, sodass es bisher keine Probleme gab", meinte die Neukirchenerin und blickt bereits auf die finanziellen Neuerungen ab dem kommenden Monat. Dann kosten die Ausleihgebühren für Erwachsene statt bisher zwei 5 Euro, Kinder zahlen 2,50 Euro. Ab Januar sollen die Dauernutzer statt einer bisher einmaligen Gebühr eine Jahresgebühr entrichten. (tmp)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.