Die Sommerpause ist vorbei

Am Wochenende hatten Feierfreudige die Qual der Wahl bei zahlreichen Veranstaltungen zwischen Crimmitschau und Ruppertsgrün.

Parkfest Ruppertsgrün: Voller Park, beste Stimmung - so bilanzierte Ortsvorsteherin Kristina Lingel das Parkfest, das am Samstagabend Besucher in die Ruppertsgrüner Grünanlage zog. "Rund 400 Leute waren da. Gegen 21 Uhr wurden langsam Wasser und Limo knapp", sagte die Ortsvorsteherin. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Park organisiert. Drei Bands sorgten für die Unterhaltung der Besucher. Das Duo Kathrin und André läutete den Abend ein, ehe Not Four auf die Bühne kamen. Für den stimmungsvollen Ausklang sorgten dann die Werksfremden, die mit neuen Sängern vors Publikum traten. (rdl)

Teichfest Neukirchen: Oskar Schortmann hat am Samstag beim 29. Neukirchener Teichfest einen Fahrradsimulator getestet. Der Sechsjährige, der seit einer Woche in die Neukirchener Grundschule geht, musste den Lenker festhalten und sich auf einen Film konzentrieren, in dem man als Radfahrer auf Verkehrssituationen reagieren muss. Dieses Gerät hatte die Verkehrswacht Zwickauer Land mitgebracht. Die Vereinsmitglieder um Nicole Heine hatten gut zu tun. Die Vorführung des Wasser-Arbeits-Teams des Vereins "Nasse Pfoten" Koberbachtalsperre musste auf Grund des niedrigen Wasserstandes im Schiedelteich an Land stattfinden. Hunde und Herrchen zeigten Elemente aus der Wasserrettung, kombiniert mit spielerischen Hol- und Bringeübungen. All das könne man zum Fest an der Koberbachtalsperre am kommenden Samstag im Wasser erleben, sagte Heike Schlegel vom Verein. Zufrieden zeigten sich die Organisatoren und waren schon in Gedanken beim nächsten Teichfest im kommenden Jahr. "Es wird das 30. sein", sagte Falk Löffler von der Feuerwehr. (rwa)

Siedlerfest in Leubnitz: "Wir wollen die ,Lustigen Schwestern sehen'" - getreu dieses Mottos kamen am Sonntag zur besten Kaffeezeit zahlreiche Besucher in den Garten der Werdauer "Erdbeerschänke" gepilgert. Dort hatten die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Leubnitz-Forst ein Fest zum 70-jährigen Bestehen der Gemeinschaft organisiert. "Ich hätte mir schon mehr Besuch von Familien gewünscht", sagte etwas enttäuscht der Schatzmeister der Siedlergemeinschaft, Dirk Schmidsberger. Für die Kinder waren unter anderem extra Minieisenbahnen vorgefahren. Zufrieden mit der Resonanz war Gastronom und Pächter der "Erdbeerschänke", Ronald Otto, der selbst am Grill stand. Ein echter Besuchermagnet war am Samstagabend die Band Rocco und Marc, die erzgebirgische Hutzencountry bot. "Ganz prima Kerle", freute sich Dirk Schmidsberger darüber, dass der Garten voll war. (rdl)

Sommerfest in Rudelswalde: Am Bastelstand des Crimmitschauer Kreativcentrums war am Samstag Andrang. Zum Sommerfest des Crimmitschauer Behindertenverbandes stand Brandmalerei auf dem Programm. Unter Anleitung von Angelika Kaufmann konnten kleine Kerzenständer oder Holzbrettchen mit schönen Motiven verziert werden. Seit vielen Jahren ist der Crimmitschauer Behindertenverband zum Sommerfest im Regenbogenhof Rudelswalde zu Gast. Nach Kuchen und Kaffee sorgte die Akrobatikgruppe von Claudia Bergmann für Staunen bei den Gästen. "Es ist immer wieder schön, wenn man mit wenigen Mitteln anderen eine Freude machen kann", sagte die Vorsitzende des Behindertenverbandes, Renate Engel. Das Sommerfest sei nur ein Teil des umfangreichen Jahresprogrammes. Bowlingabende, Faschings- und Weihnachtsfeiern oder Fahrten nach Bad Schlema oder Zeulenroda gehören dazu. (rwa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...