Diesellok-Vorfall: "Kripo live" berichtet

Werdau.

Die Bundespolizei sucht im Fernsehen nach Zeugen, die mitbekommen haben, was am 11. Oktober am Bahnhof Werdau an einer Lok passiert ist. Am Sonntagabend ab 19.50 Uhr beschäftigt sich die MDR-Sendung "Kripo live" mit dem Fall. 1500 Liter Diesel waren im Oktober ins Erdreich gesickert. Die Bundespolizei geht bis heute davon aus, das Unbekannte einen Kraftstoff-Ablasshahn geöffnet hatten. Einen technischen Defekt schließt sie aus. "Wir hoffen, dass Bürger die Sendung sehen und uns Hinweise geben können", sagt Bundespolizei-Sprecher Eckhard Fiedler. (heha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...