Dieses Bild wirbt für den ersten Glauchauer Kunstmarkt

Ein Foto aus älteren Zeiten ziert die offizielle Einladung zu einer Premiere im Schloss Glauchau. Ein Ausdruck der Unzufriedenheit mit dem jetzigen Schlossvorplatz soll es jedoch nicht sein.

Glauchau.

Genau datieren lässt sich das Bild nicht. Es muss um die Zeit entstanden sein, als Glauchau sich im Rahmen der "Entente Florale" um einen Preis beworben hatte, also um 2005. Das Bild, das einen blühenden Glauchauer Schlossvorplatz zeigt, ist das Motiv auf der offiziellen Einladung des Kunstvereins und des Museums zum ersten Glauchauer Kunstmarkt. Der Präsident des Glauchauer Kunstvereins, Nico Tippelt, sagt, dass die Auswahl des Bildes nichts mit der Haltung des Vereins zum neu gestalteten Schlossvorplatz mit Multifunktionsfläche und Pergola zu tun habe. Es sehe einfach schöner aus.

Der Erste Glauchauer Kunstmarkt findet am 11. Mai im Schlosshof Hinterglauchau statt. Mehr als 20 regionale wie auch überregionale Künstler werden ihre Arbeiten wie Keramiken, Holzbildhauereien, Grafiken, Zeichnungen und Malereien zum Kauf anbieten. Laut Katarzyna Zierold, Leiterin der Galerie "Art Gluchowe", wird bezahlbare Kunst in allen Preisklassen auf dem Markt zu finden sein. "Vielleicht findet der ein oder andere ja auch etwas für den anstehenden Muttertag", so Zierold. Im Schlosshof werden Marcus Uhlig von der Töpferei Uhlig an der Töpferscheibe und Künstler Frithjof Herrmann an der Druckerpresse ihr Können präsentieren. Der Malzirkel "Johannes Feige" lädt in die Sommerkunstwerkstatt ein. Zudem ist die Kräuterhexenstube an diesem Tag mit einem Pflanzenmarkt geöffnet. In der Galerie des Kunstvereins können Malereien, Grafiken und Objekte von Karola und Wolfgang Smy besichtigt werden. Auch die Ausstellung des Künstlers Frithjof Herrmann im Museum ist an dem Tag geöffnet. Am Nachmittag beginnt eine Kunstauktion im Rittersaal des Museums mit dem Auktionator Michael Ulbricht aus Leipzig. In der Auktion werden unter anderem Holzhocker versteigert, die einige Künstler darunter Siegfried Otto Hüttengrund und Sven Schmidt während des Kunstmarktes gestalten werden. Die Besichtigung des "Alten Pferdestalls" im Südflügel des Schlosses Forderglauchau ist für Besucher möglich. (mit sto)


Der Kunstmarkt findet am 11. Mai von 11bis 17 Uhr im Schloss Glauchau statt. Die Auktion beginnt um 15 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...