Diester: Baustart ist noch unklar

Ein Büro, das die anstehenden Arbeiten plant, ist gefunden. Aber noch keine Firma, die den Baupfusch am Schuldach beseitigt.

Werdau.

Ein Planungsbüro, das die Arbeiten am Dach der Diesterwegschule in Werdau vorbereitet, ist gefunden. Das sagte Karsten Piehler, Bau-Fachbereichsleiter im Rathaus.

Wann die Arbeiten für die komplette Erneuerung des Schuldaches beginnen, steht aber in den Sternen. "Es ist kompliziert, Firmen zu finden, die diese Maßnahme ausführen wollen." Im November 2018 lag der Stadt nach zwei Jahren das Gutachten über den Zustand des Daches vor. Der gerichtlich bestellte Gutachter bestätigte, was die Stadt bereits festgestellt hatte: Das Dach der "Diester" ist fehlerhaft gebaut worden. Das neue Dach wird rund 400.000 Euro kosten. Das Geld für die Eindeckung wurde im Stadthaushalt eingestellt. Wie viel zurückfließt, wenn das Gerichtsurteil durch das Landgericht zum Baupfusch vorliegt, ist unklar. Rund 4000 Euro monatlich kostet das Gerüst, das die Stadt zur Sicherheit an der Oberschule aufstellen ließ. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...