Draisine rollt durch den Werdauer Wald

Werdau.

Die Mitglieder des Eisenbahnfördervereins "Friedrich List" sind am Samstag und Sonntag wieder auf der ehemaligen Bahnstrecke durch den Werdauer Wald aktiv und schicken drei Fahrzeuge zur Personenbeförderung auf die Reise. Zum Einsatz gelangen der schon legendäre Schienentrabi von Uwe Dietrich aus Werdau sowie die "Piroschka" von Toni Naumann. Läuft alles nach Plan, verkehrt als drittes Fahrzeug eine Dampf- draisine. Die Fahrten finden zwischen den Haltepunkten in Werdau-West und Seelingstädt statt. Ein zusätzlicher Halt wird in Leubnitz-Forst in Nähe des Bahnübergangs eingerichtet. Gefahren wird nach festen Zeiten. (umü)

www.efwo-friedrich-list.info

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.