Ein Dorf frühstückt gemeinsam im Park

Einmal aller zwei Jahre treffen sich die Einwohner von Ruppertsgrün an einem Sonntagmorgen im Park gegenüber der Feuerwehr, um dort gemeinsam zu frühstücken. Das war nach der erfolgreichen Premiere 2015 in diesem Jahr das zweite Mal der Fall. "2017 hatten wir das Ganze etwas verlängert und in einen Parkbrunch umgestaltet. Doch wir wollten dieses Mal wieder zurück zu den Anfangen", sagte die Ortsvorsteherin Kristina Lingel, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Interessengemeinschaft und der örtliche Wehr organisierte. Weil es eine Stunde vor dem geplanten Beginn zu regnen anfing, wurden kurzerhand vier große Pavillons aufgestellt, um den Besuchern ein paar Plätze in Trockenheit bieten zu können. Ein Mehraufwand, der sich auszahlte. Denn auch der Regen konnte eine Vielzahl von Ruppertsgrünern nicht abhalten, der Einladung der Ortschaftsrates zum Parkfrühstück zu folgen. Um die 80 Einwohner machten sich am Morgen auf den Weg in den Park, um mit der Familie oder Freuden gemeinsam das Sonntagsfrühstück zu genießen. (umü)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...