Einbruchserie setzt sich fort

Mittlerweile bereits neun Einfamilienhäuser und Wohnungen in Zwickau betroffen

Zwickau.

Die Anzahl der Einbrüche in Zwickauer Einfamilienhäuser und Wohnungen ist seit dem Wochenende auf neun angestiegen. Laut Angaben der Polizei wurden nach den fünf Einbrüchen zwischen dem vergangenen Freitag und Samstag nun noch je zwei weitere am Montag und am Dienstag gemeldet. Betroffen waren demnach zwei Häuser und eine Wohnung im Stadtteil Marienthal sowie ein Haus im Stadtteil Weißenborn.

Den Beamten zufolge brachen Unbekannte am Montag zwischen 12 und 16.15 Uhr die Tür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Dr.-Wilhelm-Külz-Straße auf und entwendeten 1500 Euro Bargeld. Ebenfalls am Montag zwischen 13.45 und 18.17 Uhr stiegen Täter über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus an der Crimmitschauer Straße ein und entwendeten Schmuck. Am Dienstag kam es am Florian-Geyer-Weg in Marienthal zwischen 15 und 19 Uhr zu einem weiteren Einbruch. Erneut wurde die Terrassentür aufgehebelt. Gegen 20.15 Uhr im Tannhäuserweg stiegen die Unbekannten ebenfalls über die Terrassentür ein, bevor sie die obere Etage durchwühlten. Es wurde Schmuck und Bargeld in noch unbekannter Höhe entwendet. Ein eingesetzter Fährtenspürhund verfolgte eine Spur bis an die Straßenbahnendhaltestelle, wo sie sich aber offenbar verlor. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am vergangenen Freitag und Samstag waren Unbekannte bereits fünfmal Einfamilienhäuser in Zwickau eingestiegen. Auch bei diesen Fällen waren Terrassentüren die bevorzugten Stellen, um in die Häuser zu gelangen. Gestohlen wurde meist Schmuck und Bargeld. Durch den Einsatz von Suchhunden war es der Polizei gelungen, einen Teil des Diebesgutes zwar wieder zu finden. Die Täter sind aber weiter flüchtig. Auch diese Einbrüche fanden im Zeitraum zwischen Nachmittag und frühem Abend statt. Die gestohlenen Geldbeträge lagen jeweils im dreistelligen Bereich. (ael)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...